Wir über uns

Der Kreistennisverband (KTV) Herford wurde am 15. Oktober 1974 als erster der acht Tenniskreisverbände im Bezirk I (Ostwestfalen-Lippe) ins Leben gerufen.

Die zahlenmäßige Entwicklung der Vereine und der Anstieg ihrer Mitgliederzahlen im Tennisbezirk veranlassten die Verantwortlichen, nach neuen Organisationsformen zu suchen. Mit dem Gründen von Tenniskreisen reagierten sie auf die vielfältigen Aufgaben im Turnier- und Wettspielbetrieb sowie im Bereich der Jugendförderung.

Dies war die Geburtsstunde des KTV Herford. Bei der konstituierenden Versammlung im Clubhaus des Löhner TC Rot Weiß waren acht Tennisclubs aus dem Kreis Herford vertreten. Zum Jahresende gehörten bereits elf Vereine dem neuen Verbund an. Heute sind 14 Vereine angeschlossen.

Zu den Leitlinien der Gründungsgeneration gehörten:

  • Werbung für den Tennissport als Spitzen- und Breitensport;
  • Organisation eines reibungslosen Wettkampfwesens in Zusammenarbeit mit dem Bezirk;
  • Jugend- und Schultennisförderung.

Erster Vorsitzender wurde Dr. Karl-Heinz Rutz, danach folgten Dietrich von Sassen, Dr. Dieter Blanke und Hans Jürgen Lendzian, der 15 Jahre den Kreistennisverband Herford führte. Im Jahr 2006 wurde Monika Dreifürst-Gottschalk neue Vorsitzende. Im Jahr 2011 übernahm Gerd-Otto Knake aus Herford den Vorsitz. Die kommissarische Leitung (Vorsitz) übernahmen im Juli 2014 Guido Volkhausen und Waldemar Braun. Bis 31. Dezember wurde der KTV Herford durch den Koordinator Rene-Alexander Braun (Sport) und Referent Harald Schwabe (Öffentlichkeitsarbeit) geführt. Durch den Zusammenschluss mit dem Kreisen Minden-Lübbecke gehören der neuen Region Herford-Minden-Lübbecke seit dem 1. Januar 2018 weitere folgende Personen dem Vorstand an: Koordinator Sport Jürgen Schlutter (E-Mail: j.schlutter@yahoo.de); Koordinator Jugend: Dieter Mattlage (E-Mail: dieter.Mattlage@t-online.de); Michael Blase, Referent Sport (E-Mail: michael.blase@outlook.de) und Referent Öffentlichkeitsarbeit Sven Wiedenhöft (E-Mail: swiedenhöft@eckl.cc).


< zurück